Skip to content
Error: No page

2 Chronik - Kapitel 6

1 Und Salomo sprach: Jahwe hat sich entschieden, in dicke Wolke wohnen,

2 und ich gebaut habe Sie eine fürstliche Wohnung, eine Unterkunft für Sie für immer .

3 Und der König drehte sich um und segnete die ganze Gemeinde Israel, während die ganze Gemeinde Israel stand .

4 Er sagte: "Selig Jahwe, der Gott Israels, der durch seine Hand durchgeführt hat, was er mündlich versprochen, meinem Vater David, als er sagte, sein ,

5 "Von dem Tag, als ich mein Volk aus Ägypten wählte ich keine Stadt, in einem der Stämme Israels, einen Tempel gebaut, wo mein Name sollte haben, noch habe ich jedermann wählen, zum Fürsten meines Volkes Israel sein ;

6 aber ich tat wählen Jerusalem für meinen Namen dort zu sein, und ich tat wählen David ausschließen mein Volk Israel ."

7 Mein Vater David hatte sein Herz auf Bau eines Tempels für den Namen Jahwe, der Gott Israels gesetzt ,

8 aber der HERR sprach zu meinem Vater David : "Du hast dein Herz am Bau eines Tempels für meinen Namen gesetzt, und in dieser haben Sie gut gemacht ;

9 und doch, du bist nicht der Mann, um den Tempel zu bauen, sondern dein Sohn, noch der dir geboren wird, wird derjenige, der den Tempel für meinen Namen bauen ".

10 Der HERR hat das Versprechen gehalten, die er gemacht : Ich habe meinem Vater David gelungen und bin auf den Thron Israels sitzt, wie der HERR versprochen, ich habe den Tempel für den Namen des HERRN gebaut, der Gott Israels ,

11 und ich habe es in die Lade, die den Bund des HERRN, die er mit den Israeliten gelegt. '

12 Dann in der Gegenwart der ganzen Versammlung Israels stand er vor dem Altar des HERRN, und streckte die Hände aus -

13 für Solomon eine Bronze -Plattform, fünf Ellen lang, fünf Ellen breit und fünf Ellen hoch, den er in der Mitte des Hofes und auf welcher er stand platziert hatte hatte, kniete er vor der ganzen Gemeinde Israel, gestreckt seine Hände zum Himmel

14 und sagte: "Jahwe, der Gott Israels, es ist kein Gott wie du im Himmel oder auf der Erde, die ihr loyal gegenüber dem Bund und Show treue Liebe zu deinen Knechten sind, solange sie von ganzem Herzen in den Weg zu gehen.

15 Du hast es mit deinem Knecht gehalten, mein Vater David, wie du ihn dir versprochen würde. Was Sie mündlich versprochen heute haben Sie durch Ihre Hand durchgeführt .

16 Und nun, Jahwe, der Gott Israels, halten das Versprechen, das du deinem Knecht David gemacht, wenn Sie sagte: "Du wirst nie Mangel für einen Mann in meiner Gegenwart vor mir sitzen auf dem Thron Israels, vorausgesetzt, dass Ihre Söhne aufpassen wie sie sich verhalten, nachdem mein Gesetz wie Sie selbst getan haben. "

17 So, jetzt, der Gott Israels, lass die Worte wahr, die du deinem Knecht sprach, mein Vater David .

18 Dennoch wird Gott wirklich mit den Menschen auf der Erde leben? Warum können die Himmel und die Himmel der Himmel fassen dich nicht ! Wie viel weniger dieser Tempel von mir gebaut!

19 Auch so günstig zu hören das Gebet und Flehen deines Knechtes, HERR, mein Gott, hört den Schrei und das Gebet, das dein Knecht macht für Sie :

20 Tag und Nacht, können Sie Ihre Augen über diesen Tempel zu sehen, in diesem Ort, in dem Sie versprach, Ihren Namen gesetzt haben. Höre das Gebet, das dein Knecht an dieser Stelle bietet .

21 ' Den Bitten deines Knechtes und deines Volkes Israel hören, wann immer sie in diesem Ort beten, von dem Ort, wo Sie wohnen im Himmel zu hören, und wenn Sie hören, zu verzeihen.

22 " Wenn jemand seinem Nächsten Unrecht getan hat und ein Fluch auf ihn gelegt, um ihn schwören hier vor deinem Altar in diesem Tempel,

23 dann vom Himmel hören und Gerechtigkeit zwischen deinen Knechten, die Rückzahlung der Schuldige, indem er ihn für sein Verhalten leiden, und Freispruch aufrecht durch die Belohnung ihm als seine Aufrichtigkeit verdient.

24 "Wenn dein Volk Israel vom Feind geschlagen wird, weil sie gegen dich gesündigt haben, aber dann an Sie zurück und bestätigen Sie Ihren Namen, und sie beten und suchen Ihren Gunsten in diesem Tempel ,

25 dann vom Himmel hören, vergib die Sünde deines Volkes Israel, und bringen sie zurück in das Land, das du ihnen und ihren Vätern gegeben habe .

26 "Wenn der Himmel verschlossen sind und es gibt keinen regen, weil sie gegen dich gesündigt haben, wenn sie an diesem Ort beten und loben Sie Ihren Namen und, nachdem sie von Ihnen gedemütigt worden, von ihren Sünden zu unterlassen ,

27 dann vom Himmel hören und vergib die Sünde deines Knechtes und deines Volkes Israel - für Sie ständig zeigen werden sie den guten Weg, die sie folgen müssen - und senden Sie regen auf Ihrem Land, die Sie haben, um Ihre Leute als ihr Erbe gegeben .

28 " Sollte es Hungersnot im Land, oder Pestilenz, wind -blast oder Mehltau, Johannisbrotkernmehl oder Raupe sein, sollten ihre Gegner belagern ihrem Hoheitsgebiet ; sollte es eine Seuche oder Krankheit ;

29 was auch immer das Gebet oder Beschwörung eines einzelnen sein, oder dein ganzes Volk Israel, von denen jede sich seiner eigenen Leiden und Schmerzen, wenn er streckt seine Hände nach diesem Tempel,

30 dann vom Himmel hören, wo Sie wohnen, vergeben und, da Sie wissen, was in seinem Herzen ist, beschäftigen sich mit jeweils wie sein Verhalten verdient - für Sie allein wissen, was im Herzen des Menschen -

31 so dass sie verehren Sie, indem Sie Ihre Route, die Sie zu unseren Vorfahren gab, im Laufe ihres Lebens auf der Erde.

32 " Auch die Ausländer, die nicht zu deinem Volk Israel, sondern kommen aus einem fernen Land, angezogen von deinem großen Namen, deiner mächtigen Hand und ausgestrecktem Arm, wenn er kommt und betet in diesem Tempel,

33 dann vom Himmel hören, wo Sie wohnen, und erteilt alle, dass der Ausländer, der dich bittet, so daß alle Völker auf Erden deinen Namen erkennen, und wie dein Volk Israel, verehren sie, und wissen, dass diese Tempel, das ich gebaut habe trägt Ihren Namen .

34 "Wenn dein Volk in den Krieg gegen ihre Feinde, auf jedem beliebigen Mission senden Sie sie, und sie zu dir beten, Hinwendung zu dieser Stadt, die Sie gewählt haben und in Richtung des Tempels, das ich deinem Namen gebaut habe ,

35 dann vom Himmel auf ihr Gebet und ihr Flehen hören und verteidigen ihre Sache .

36 "Wenn sie gegen dich sündigen - denn es gibt niemanden, der nicht sündigt - und du bist wütend auf sie und im Stich lassen, um den Feind, und ihre Entführer tragen sie ab, um einem Land sei es weit weg oder in der Nähe ,

37 wenn sie ihren Sinnen in das Land kommen, zu denen sie als Gefangene genommen und beten Sie noch einmal in das Land ihrer Gefangenschaft, sagte: "Wir haben gesündigt, wir haben Unrecht und böse, gehandelt "

38 und wieder einschalten, um Sie mit ihrem ganzen Herzen und Seele in das Land ihrer Gefangenschaft zu denen sie entfernt wurden als Gefangene durchgeführt, und betet, Hinwendung zum Land, das du ihren Vätern gegeben habe, auf die Stadt, die Sie gewählt haben, und gegen der Tempel, das ich deinem Namen gebaut habe ,

39 dann vom Himmel hören, wo Sie wohnen hören ihr Gebet und Flehen, ihre wahren Ursache und vergib deinem Volk dafür, dass gegen dich gesündigt .

40 " Nun, o mein Gott, kann deine Augen offen sein und deine Ohren aufmerken auf das Gebet an diesem Ort angeboten .

41 Und nun Gott, der Herr, gehen bis zu Ihrem Ruhestätte, du und deine Festung, die Arche ! Lassen Sie Ihr Priester, Gott, der Herr, in der Erlösung gekleidet werden, lassen Sie Ihren Gläubigen, was gut ist freuen!

42 Gott, der Herr, nicht Abfuhr deines Gesalbten - erinnere mich an die treue Liebe deines Knechtes David '!

Book of 2 Chronik Kapitel

We ask you, humbly: don't scroll away.

Hi readers, it seems you use Catholic Online a lot; that's great! It's a little awkward to ask, but we need your help. If you have already donated, we sincerely thank you. We're not salespeople, but we depend on donations averaging $14.76 and fewer than 1% of readers give. If you donate just $5.00, the price of your coffee, Catholic Online School could keep thriving. Thank you.

Help Now >

Mehr Bibel

Online / Mobile Friendly Bible Classes Free for anyone, anywhere

Enroll free Now

Catholic Online Logo

Urheberrecht 2024 Catholic Online. Alle Materialien auf dieser Website enthalten sind, ob schriftlich, akustisches oder visuelles sind das ausschließliche Eigentum der Catholic Online und sind unter US und internationale Urheberrechtsgesetze geschützt, © Urheberrecht 2024 Catholic Online. Die unerlaubte Verwendung, ohne vorherige schriftliche Zustimmung der Catholic Online ist strengstens untersagt und verboten.