Skip to content
Error: No page

We ask you, humbly: don't scroll away.

Hi readers, it seems you use Catholic Online a lot; that's great! It's a little awkward to ask, but we need your help. If you have already donated, we sincerely thank you. We're not salespeople, but we depend on donations averaging $14.76 and fewer than 1% of readers give. If you donate just $5.00, the price of your coffee, Catholic Online School could keep thriving. Thank you.

Help Now >

2 Chronik - Kapitel 30

1 Hiskia sandte Boten zu ganz Israel und Juda und schrieb auch Briefe an Ephraim und Manasse, Bieten ihnen kommen in den Tempel des HERRN in Jerusalem, das Passah zu Ehren des HERRN, dem Gott Israels zu feiern.

2 Denn der König und seine Beamten und die ganze Gemeinde in Jerusalem hatten vereinbart, das Passah im zweiten Monat zu feiern,

3 nachdem er nicht in der Lage, um es an der richtigen Zeit zu feiern, denn die Priester hatten sich nicht in ausreichender Zahl gereinigt, und die Leute waren nicht in Jerusalem versammelt.

4 Und da diese Anordnung schien passend zu dem König und der ganzen Gemeinde ,

5 sie beschlossen, einen Aufruf durch Israel zu schicken, von Dan bis Beerscheba und rief die Menschen auf, nach Jerusalem zu kommen und feiern Passah zu Ehren des HERRN, dem Gott Israels, da sie nicht hatte es in einem Körper gefeiert, wie vorgeschrieben.

6 Also, im Auftrag des Königs, Höflinge mit Buchstaben aus dem König und seine Beamten für jeden Teil von Israel und Juda gesetzt, sagen: "Israeliten Jahwe zurückkehren, Gott Abrahams, Isaaks und Israels, und er wird zu denen zurück von Ihnen, die übrig sind und entkommen dem Zugriff der Könige von Assyrien .

7 Seid nicht wie eure Väter und Brüder, die untreu Jahwe, den Gott ihrer Vorfahren waren sein, er brachte sie zu ruinieren, wie man sehen kann .

8 Nicht stur sein wie Ihre Vorfahren. Senden, um Jahwe zu seinem Heiligtum kommen, die er für immer geweiht und dienen der HERR, dein Gott, so dass seinem grimmigen Zorn kann sich von Ihnen entfernt.

9 Denn wenn ihr den HERRN zurückkehren, werden eure Brüder und Söhne gnädig von ihren Entführern behandelt werden und dürfen diesem Land zurückkehren werden, denn der HERR, dein Gott, ist gnädig und barmherzig und wird sein Angesicht nicht von dir weg, wenn Sie zurückkommen ihn. '

10 Die Höflinge ging von Stadt zu Stadt durch das Gebiet von Ephraim und Manasse und soweit Zebulon aber die Leute lachten und spotteten sie ;

11 Trotzdem waren einige Leute von Asser und Manasse und Sebulon demütig genug, um nach Jerusalem zu kommen,

12 während in Juda die Hand Gottes war auch bei der Arbeit inspiriert einen einstimmigen Wunsch, den Auftrag des Königs und die Beamten in Übereinstimmung mit dem Wort des HERRN gehorchen.

13 Eine riesige Menschenmenge in Jerusalem versammelt, um das Fest der ungesäuerten Brote im zweiten Monat zu feiern. Eine ungeheure Menschenmenge

14 an die Arbeit Entfernen der Altäre dann in Jerusalem, sie auch alle Räucheraltäre entfernt und warf sie in den Bach Kidron .

15 Dann die Opfer Passah am vierzehnten Tag des zweiten Monats geschlachtet. Sich schämen, hatten die Priester und Leviten in der Zwischenzeit hatten sich geheiligt und brachte Brandopfer zum Tempel des HERRN ,

16 so sie stand nun in ihre Positionen in dem Gesetz des Mose Mann Gottes, die Priester Beregnung das Blut übergeben, um sie von den Leviten vorgeschrieben.

17 Da viele Menschen in der Gemeinde hatten sich nicht geheiligt, nahm die Leviten Pflege der Schlachtung der Pessach- Opfer, um sie weihen, für alle, die nicht sauber Jahwe .

18 Für sehr viele Menschen, vor allem aus Ephraim, Manasse hatte, Issachar und Zebulon, nicht selbst gereinigt, da sie nicht essen das Passah, wie vorgeschrieben. Aber Hiskia für sie wie folgt betete Darf in seiner Güte pardon Jahwe

19 jeder, dessen Herz ist auf der Suche nach Gott, Jahwe, den Gott seiner Vorfahren, auch wenn er nicht als heiligen Dinge Nachfrage gereinigt wurde eingestellt ."

20 HERR erhörte Hiskia und ließ die Leute unverletzt.

21 Unter großem Jubel, präsentieren die Israeliten in Jerusalem feierten das Fest der ungesäuerten Brote sieben Tage lang, während Tag für Tag die Leviten und Priester lobten Jahwe mit aller Macht .

22 Hiskia dann ermutigt alle Leviten, die ein solches Verständnis von Jahwe hatte. Nach Abschluss der Sieben- Tages-Festival, bei dem sie die Gemeinschaft Opfer geopfert und lobte Herr, der Gott ihrer Vorfahren ,

23 die ganze Gemeinde beschlossen, für weitere 7 Tage zu feiern. So freudig gefeiert für weitere sieben Tage

24 Hiskias, des Königs von Juda beitragen tausend Stiere und siebentausend Schafe für die Gemeinde, und die Beamten weitere tausend Stiere und zehntausend Schafe. Und eine große Zahl von Priestern hatten sich geheiligt .

25 Die ganze Gemeinde von Juda, die Priester, die Leviten, die ganze Gemeinde, die aus Israel und die Ausländer aus dem Gebiet von Israel, sowie diejenigen, die in Juda freute .

26 Es herrschte große Freude in Jerusalem, denn seit den Tagen Salomos, des Sohnes Davids, des Königs von Israel, nichts Vergleichbares jemals in Jerusalem aufgetreten.

27 Die levitischen Priester stand dann auf und segneten das Volk, und ihre Stimme wurde erhört, und ihr Gebet erreichte seiner heiligen Wohnung im Himmel.

Book of 2 Chronik Kapitel

Mehr Bibel

We ask you, humbly: don't scroll away.

Hi readers, it seems you use Catholic Online a lot; that's great! It's a little awkward to ask, but we need your help. If you have already donated, we sincerely thank you. We're not salespeople, but we depend on donations averaging $14.76 and fewer than 1% of readers give. If you donate just $5.00, the price of your coffee, Catholic Online School could keep thriving. Thank you.

Help Now >

Online / Mobile Friendly Bible Classes Free for anyone, anywhere

Enroll free Now

Catholic Online Logo

Urheberrecht 2024 Catholic Online. Alle Materialien auf dieser Website enthalten sind, ob schriftlich, akustisches oder visuelles sind das ausschließliche Eigentum der Catholic Online und sind unter US und internationale Urheberrechtsgesetze geschützt, © Urheberrecht 2024 Catholic Online. Die unerlaubte Verwendung, ohne vorherige schriftliche Zustimmung der Catholic Online ist strengstens untersagt und verboten.